Einladung

zur Eröffnung am Freitag, den 5. Dezember ab 19 Uhr
Um 19:30 Uhr spielt das Insassionnenorchester experimentelle Musik



Cornelia Fromme + Angelika Sigges




o.T.
Zeichnungen, Malerei



05. Dezember 2008 bis 31. Dezember 2008





galerie kurt im hirsch
Kastanienallee 12, 2. QG, 10435 Berlin
geöffnet Freitag 18-20h, Samstag + Sonntag 16-19h
Telefon: (030) 44048543
www.kurt-im-hirsch.de


Die Zeichnungen von Cornelia Fromme zeigen die große Vielfalt ihrer Möglichkeiten bzw. ihrer Kreativität.
Auf einigen Blättern werden Text und Bild miteinander verwoben, auf anderen werden Phantasien bildlich dargestellt. Sehr gelungen wirkt die Kombination von Foto-Teilen und Zeichnung.
Bei vielen ihrer Zeichnungen muß man schon sehr genau hinsehen, um alles zu entdecken. Aber einen Grundsatz kann man erkennen: Alles ist mit Allem verwoben. Viele „Formen“ fließen hierhin und verbinden sich gleichzeitig dorthin, lassen etwas Neues entstehen oder verlaufen ins Leere/Blatt.
Mit ihren überaus detailreichen Zeichnungen gibt uns Cornelia Fromme einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Leichtes und Schweres trifft sich in der Malerei von Angelika Sigges. Ebenso Helles und Dunkles. Diese Farbverteilung sieht zufällig aus. Er wurde mit leichter Hand und ohne viel Anstrengung aufgebracht. Das Gefühl, die Empfindung hat die Hand der Malerin geleitet.
Die Bilder von Angelika Sigges deuten Wirklichkeiten an, zeigen diese aber nie konkret. Deshalb kann man sich vieles unter den jeweiligen Bildern vorstellen, denn der Fantasie des Betrachters werden/sind keine Grenzen gesetzt.
Im Laufe der Jahre hat sich Angelika Sigges in unterschiedlichen Stilen versucht. Ein Grundtenor ihrer Arbeiten bleibt aber immer der Farbauftrag und die Farbverteilung auf ihren Malgründen ohne die konkrete Darstellung der Wirklichkeit.
Für ihre Zeichnungen verwendet sie vorrangig den Kugelschreiber und zeichnet damit Phantasie-Strukturen. Durch die Verwendung einer Farbe/eines Stiftes wirkt die monochrome Zeichnung sehr konzentriert.

Die Künstlerinnen sind zur Ausstellungseröffnung am 5. 12. 2008 ab 19 Uhr anwesend.

Jeannette Crone


Cornelia Fromme wird die Galerie ab 14 Uhr öffnen, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Der Jahreszeit entsprechend will sie Glühwein und eine Kleinigkeit zu essen anbieten.